BLOG - Nachrichten

Die angezeigten Artikel wurden sorgfältig recherchiert. Die Benutzung der Anleitungen geschieht auf eigenes Risiko! Wir übernehmen keinerlei Haftung für materielle oder immaterielle Schäden, die sich aus der Benutzung entstehen oder für Korrektheit des Inhalts.
zur Startseite 
PBCS Patrick Bärenfänger Consulting & Solutions   anmelden  Menu    Volltextsuche Eingabe leeren
Blog     Kategorien
Kommentare     Lesezeit: 01:14 Min     84|2  
 
 
Kategoriebild


Nr. 1405 aus  11 | Software  61 Blog-Artikel | 2 FAQ
Erstellt Do 01.08.2019 14:27  (1 Monat)

Google Chrome für Enterprise - Zero Administration

Inhalt
  • Fazit


  • Nachdem sogar Microsoft voraussichtlich Ende des Jahres 2019 die Microsoft Edge App durch "Microsoft Edge on Chromium" austauschen wird, setzen sowohl Google Chrome, als auch das neue Edge auf der gleichen quelloffenen Plattform auf.

    Bereits jetzt hat die Variante "Chrome für Enterprise" gegenüber dem zukünftigen Edge einige Vorteile:

    * Mit dem Chrome Bundle kann der Administrator sich eine Vielzahl von Gruppenrichtlinien-Vorlagen (.ADMX) herunterladen, die sich in den Central Store vom Active Directory importieren und dann verwenden lassen.

    * Die Enterprise-Version hat einen Offline-Installer, der nichts aus dem Internet nachladen muss. Das Installer-Format ist .MSI und lässt sich auch über Gruppenrichtlinien verteilen.

    * Chrome für Enterprise enthält ein #Flash Plugin, für das man keine Redistributions-Erlaubnis von Adobe benötigt und dass sich automatisch meist 5-6 Tage vor Bekannt werden von Sicherheitslücken aktualisiert. Adobe Flash Plugin und ActiveX können deinstalliert werden

    * #PDF-Dokumente können mit dem integrierten Betrachter schnell und performant und sicher (Sandbox) angeschaut, PDF-Formulare am Bildschirm ausgefüllt werden und der Ausdruck über die Browserfunktion ist auch schlank und seitenoptimiert.

    * Chrome für Enterprise stellt die meisten Webseiten im Vergleich zu anderen Browsern korrekt dar. Die Notwendigkeit, zusätzlich Firefox zu installieren, entfällt.

    Fazit


    * #Chrome für Enterprise auf Rechnern, Notebooks bzw. der Citrix oder RDP Terminalfarm installieren
    * Flash Player deinstallieren
    * Adobe Reader deinstallieren, wenn die Funktionalität des Chrome PDF-Betrachters ausreicht.
    * Richtlinien in den Central Store und festlegen, testen und ausrollen
    * Richtlinie für Standard-Apps: PDF -> Google Chrome für Enterprise setzen und verteilen

    Chrome ist automatisch ohne Admin-Eingriff auf dem aktuellen Stand, damit auch PDF-Betrachter und Flash-Plugin.

    Für Unterstützung bei der Umsetzung nehmen Sie gern mit mir Kontakt über die Kontakt-Schaltfläche auf.

    Patrick Bärenfänger ist seit fast 30 Jahren in der IT-Branche tätig und beschäftigt sich speziell mit Web-Design, Web-Anwendungen, Mobilität, neuer Software und Hardware im PC und Mobilfunkbereich, Kommunikation und IT-Sicherheit.
    Windows 10 – im Herbst nur ein UpdateMercedes Adapter App 3.0.50 - Veränderungen

    Das könnte Sie auch interessieren:
  • #Open-Audit
  • Optimierung in der Darstellung von Inhalten, aktuelle MySQL-Version 5.
  • Software-Nachrichten
  • PDFCreator auf Version 2.1 aktualisiert. Google Chrome bringt Zertifik
  • Angebot: Netzwerk-Dokumentationen
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen und anschauliche Netzwerkdiagramme sow
  • Grundlagen Voice over IP
  • Am Beispiel T-Online DSL voice sei kurz beschrieben wie es funktionier
  • #Openaudit classic Fehlerbereinigung
  • WMI: Access denied Fehler beheben: bei Arbeitsgruppe: lokalen User, mi

    Flash   PDF-Dokumente   Chrome