Informationen für IT-Verantwortliche, Webdesign
Kategoriebild
Kommentare     353|0  
 
  41 Sek   Mo 28.05.2012 15:53    731

Ehemaligen-Treffen der GAO


Knapp zehn Jahre nach dem ersten GAOTreff fand am Freitag, 25. Mai 2012 in der Gaststätte Kiepe in Wolbeck das zweite Treffen das Ehemaligen GAO-Mitarbeiter statt. Eingeladen waren alle, die damals (als die GAO unter diesem Firmennamen am Markt war) Mitarbeiter gewesen sind. Einige Kollegen und Kolleginnen sind noch heute im Konzern tätig, entweder für die GAD-Muttergesellschaft, für die Ratiodata (nach der großen Fusion von GAO, GSH und Ratiodata der neue Name der GAO). Andere sind selbstständig, in anderen Unternehmen tätig oder im Ruhestand. 34 Ehemalige sind so im Biergarten der Kneipe zusammengekommen und haben Erfahrungen und interessante Geschichten ausgetauscht. Die ersten Bilder sind (Registrierung auf dieser Website erforderlich) im Extranet dieser Seite in der Galerie zu sehen. zur Galerie. Übrigens - im Netz gibt es auch eine Parallelinitiative auf Google Plus zum GAO-Treffen: hier (edit: 28.05.2012 14:52:03)



Über den Autor   Patrick Bärenfänger ist seit rund 30 Jahren in der IT-Branche tätig und TÜV-geprüfter IT-Security Manager und -Auditor. Er beschäftigt sich mit der Gestaltung von Internet-Auftritten, Entwicklung von Web-Anwendungen, Mobilität, Fahrzeug-Multimediatechnik, neuer Software und Hardware. Schwerpunkte liegen auf Windows und android.
GAO-TreffTobit David in Version 11

Verwandte Beiträge aus Kategorie Veranstaltungen
  • Abi88 Jahrgangsstufen-Treffen 2003
  • Abi88 - Das zweite ABI-Treffen (15 Jahre) war am 05. April 2003, 19:00
  • Abi88 Jahrgangsstufen-Treffen 2008
  • Abi88 - Presse-Artikel: Stadtspiegel vom 18.06.2008 und Westfälische R
  • Abi88 Jahrgangsstufen-Treffen 2013
  • Abi88 - 13. Juli 2013 im Opera Kamen Die Veranstaltung ist in meiner
  • Veranstaltung: Kart-Rennen
  • für Mitarbeiter des GAD-Konzerns und Ehemalige - Hallo liebe Renngemei
  • Straßenfest Bergkamen, Auf der Worth
  • Auch dieses Jahr findet wieder, wie bisher alle drei Jahre das Straßen